Wir verwenden sowohl Erst- als auch Drittanbieter-Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern und den Inhalt der Webseite so interessant wie möglich zu gestalten.

Durch die fortgesetzte Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Sie können die Einstellungen zum Speichern von Cookies Ihres Browsers ändern. Learn more

I understand

Artikel

Energieeffizienz, Eigenverbrauch und Ladestationen für Elektrofahrzeuge

am .

 

Der ideale Weg, um die Nachhaltigkeit der Unternehmen zu verbessern

Die Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung zwischen FEC (Future Energy Consulting, Services GmbH) und CIRCUTOR im Februar 2014 zur Förderung und Entwicklung von Aktivitäten im Zusammenhang mit der Vermarktung von Lösungen der Energieeffizienz und Solarenergienutzung weist bereits erste Erfolge auf.

Im Laufe des ersten Jahres der Zusammenarbeit wurden drei Projekte umgesetzt, die eine perfekte Kombination aus ökologischer Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit und sozialer Projektion für so unterschiedliche Unternehmen, wie einen Autohändler und eine Markthalle zur Verarbeitung und Verpackung von Hülsenfrüchten im Süden von Spanien, bieten.

Zur FEC-Unternehmensgruppe gehören die Projektberatungsfirma PROCONSULT und das auf die Einrichtung von Solaranlagen spezialisierte Ingenieurbüro SOLAREC. Beide Unternehmen haben bei dem Entwurf, Bau und der Inbetriebnahme der ersten drei Projekte einer langen Liste, die wir in den nächsten Monaten noch konkretisieren werden, mit CIRCUTOR zusammengearbeitet.


Die den Kunden von PROCONSULT vorgeschlagene Lösung lässt sich mit dem Begriff SUN TOWER umschreiben, der folgende Konzepte vereint:

  1. Verbesserung der Energieeffizienz des Gebäudes durch die Einführung eines Energieüberwachungssystems mit POWER STUDIO SCADA.
  2. Nutzung des Potenzials zur Strom-Eigenerzeugung des Gebäudes durch die Installation von Photovoltaik- Lösungen wie dem Solar-Nachführsystem SUN TOWER, Dach-Solaranlagen und den Photovoltaik-Schutzdächern PVing Park von CIRCUTOR.
  3. Anpassung des Gebäudes an die neue Technologie der Elektrofahrzeuge durch die Installation der Ladestationen RVE2-P von CIRCUTOR im Bereich des Solar-Parkplatzes.

Das Konzept garantiert jedem Kunden die optimale Lösung unter Berücksichtigung seines Energiebedarfs und des vor Ort verfügbaren Raums. Ausgereifte Lösungen, bewährte Technik und finanzierbare Angebote. Auf diese Weise können die Unternehmen die Projekte mit der Gewissheit in Angriff nehmen, dass sich die getätigte Investition durch die Einsparungen auszahlt und die Finanzierung der Tätigkeiten gewährleistet ist.

Derzeit stellen die Energiekosten einen hohen Anteil der Betriebskosten der Unternehmen dar. Dazu kommt die Ungewissheit, dass ihre zukünftige Entwicklung die Wettbewerbsfähigkeit der Gewerbetätigkeit gefährden könnte. Dank dieser Lösungen können im eigenen Gebäude zwischen 30 und 50 % des Energiebedarfs mit Sonnenenergie erzeugt werden. Zudem ermöglicht die Überwachung des Energieverbrauchs durch die Bestimmung der zweckmäßigsten durchzuführenden Maßnahmen und Quantifizierung ihrer Ergebnisse eine Optimierung des Energiekonsums.

Das PV-System kann ca. 50%  des Energiebedarfs abdecken
Das PV-System kann ca. 50%
des Energiebedarfs abdecken

All diese Projekte sind unter der Bezeichnung Photovoltaik-Anlagen mit direkter Einspeisung in das Hausnetz ohne Abgabe der überschüssigen Energie an das öffentliche Netz legalisiert worden. Diese Formel vereinfacht wesentlich die verwaltungstechnischen Anforderungen an Solaranlagen, die für die Eigenversorgung von Gebäuden entwickelt wurden. Das Ziel dieses Systems ist die Reduzierung des internen Stromverbrauchs, Energieunabhängigkeit sowie Energieerzeugung vor Ort, anstatt diese lediglich auf die Einspeisung in das Versorgungsnetz einzuengen. 

Die Regulierung der Erzeugung von Solarstrom wird mittels der dynamischen Leistungssteuerung (CDP) von CIRCUTOR vorgenommen. Diese Vorrichtung sendet Befehle zur Modulation der Leistung an die Wechselrichter der Solaranlage, damit diese die erzeugte Energie auf einen Maximalwert anpassen, der immer unterhalb der für die jeweilige Last erforderlichen Momentanleistung liegt.

Aufgrund der Tatsache, dass die Photovoltaik-Anlagen für Eigenverbrauch einen Teil der erforderlichen Energie für die Gebäude erzeugen und keine überschüssige Energie an das Versorgungsnetz abgeben, können sie von der Verwaltung als Energieeinsparsysteme eingestuft werden, wodurch ihre Bearbeitung erleichtert wird. Ebenso sind diese Systeme aufgrund des Fehlens der Netzeinspeisung von den Einschränkungen hinsichtlich der maximalen Leistungsschwankungen in Abhängigkeit von der Kapazität der Energieabfuhr des Versorgungsnetzes befreit.


Der Begriff SUN TOWER umfasst in groben Zügen die Einrichtung der Energiemanagementsoftware PowerStudioScada, Solarsysteme auf Solartrackern, Photovoltaikdächer und -pergolen PVing Park von CIRCUTOR sowie Schnellladestationen RVE2-P für Elektrofahrzeuge.

Der Begriff SUN TOWER umfasst in groben Zügen die Einrichtung der Energiemanagementsoftware PowerStudioScada, Solarsysteme auf Solartrackern, Photovoltaikdächer und -pergolen PVing Park von CIRCUTOR sowie Schnellladestationen RVE2-P für Elektrofahrzeuge.


Die Zahl der Behörden, die diese photovoltaischen Solaranlagen für Eigenverbrauch und ohne Netzeinspeisung unterstützen, wächst zunehmend und die Legalisierung der Anlagen gestaltet sich immer einfacher, schneller und preisgünstiger, ohne die Notwendigkeit vorheriger Genehmigungsverfahren bei den Stromversorgern.

 


Die Bündelung aller in den unterschiedlichen Projekten durchgeführten Maßnahmen auf einer gemeinsamen Plattform mittels des Überwachungs- und Kontrollsystems POWER STUDIO SCADA ermöglicht nicht nur die Quantifizierung der erzeugten Solarenergie jedes einzelnen Systems, sondern auch die Beobachtung der Energieverbrauchsentwicklung jedes Produktionsbereichs der Unternehmen sowie der Auswirkungen der verschiedenen umgesetzten Energiesparmaßnahmen.

Die Bündelung aller in den unterschiedlichen Projekten durchgeführten Maßnahmen auf einer gemeinsamen Plattform mittels des Überwachungs- und Kontrollsystems POWER STUDIO SCADA ermöglicht nicht nur die Quantifizierung der erzeugten Solarenergie jedes einzelnen Systems, sondern auch die Beobachtung der Energieverbrauchsentwicklung jedes Produktionsbereichs der Unternehmen sowie der Auswirkungen der verschiedenen umgesetzten Energiesparmaßnahmen.


Das System SCADA ermöglicht SOLAREC die Durchführung der vorbeugenden Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten zur Gewährleistung der garantierten Ergebnisse eines jeden Projektes sowie die Definition der zukünftigen Verbesserungsstrategien für jeden Benutzer. Die Entwicklung der Rentabilität der Investitionen sowie der spezifischen Energiekosten jedes einzelnen Fertigungsprozesses der jeweiligen Branche können anhand der Rechnungssimulation und der dort ausgewiesenen Einsparung aufgrund der erzeugten Solarenergie überprüft werden.

Die Planung und Einführung des Systems POWER STUDIO sowie die elektrische Montage dieser Projekte wurde von dem erfahrenen Ingenieursund Montageunternehmen von CIRCUTORAseprel, SL. (www.aseprel.es)

Die Einführung der Ladestationen für Elektrofahrzeuge RVE2-P bei jedem der durchgeführten Projekte vermittelt den Mitarbeitern und Kunden der Unternehmen nicht nur einen Eindruck von Fortschrittlichkeit und Umweltengagement, sondern passt auch die bestehenden Infrastrukturen an die neuen Bestimmungen im Hinblick auf die Energiewende mit Fokus auf der Mobilität an, wie etwa die kürzlich verabschiedete technische Vorschrift ITC-BT-52 der Elektrotechnischen Verordnung zur Niederspannung.

Die Nominalleistung von 246 kW aller drei durchgeführten Projekte weisen ein jährliches Erzeugungspotenzial von etwa 400.000,00 kWh pro Jahr auf. Diese Energie bedeutet eine Kosteneinsparung bei der Stromrechnung von etwa 80.000 €/Jahr und eine Reduzierung der schädlichen Emissionen in die Atmosphäre von 90 Tonnen pro Jahr. Die drei neuen SCHNELL-Ladestationen für Elektrofahrzeuge stellen außerdem die Grundlage für eine Provinz-Infrastruktur dar, die die Entwicklung dieser Fahrzeuge fördert und so in den nächsten Jahren zu größeren Kosten- und Emissionssenkungen beitragen wird.

Diese Projekte haben die Unternehmen der Gruppe FEC Services zweifellos Die Bündelung aller in den unterschiedlichen Projekten durchgeführten Maßnahmen auf einer gemeinsamen Plattform mittels des Überwachungs- und Kontrollsystems POWER STUDIO SCADA ermöglicht nicht nur die Quantifizierung der erzeugten Solarenergie jedes einzelnen Systems, sondern auch die Beobachtung der Energieverbrauchsentwicklung jedes Produktionsbereichs der Unternehmen sowie der Auswirkungen der verschiedenen umgesetzten Energiesparmaßnahmen. als technische Vorreiter bei der Energienutzung in Gebäuden und als Branchenführer in Südspanien positioniert. Dank dieser Tatsache konnten weitere Projekte gewonnen und die Aktivitäten auf andere Gebiete mit identischen Anforderungen und großem Sparpotenzial ausgeweitet werden.

Die bei diesen ersten, bereits umgesetzten Projekten gesammelten Erfahrungen helfen FEC Services und CIRCUTOR bei der Anpassung dieses Modells der Zusammenarbeit in lateinamerikanischen Ländern, wo ein großer Bedarf an Lösungen für die Energieeffizienz, Eigenverbrauch von Solarenergie und Einführung der Elektro-Mobilität besteht. In diesem Zusammenhang sind erste Projekte in Mexiko und Chile hervorzuheben.

Kontakt und weitere Informationen: www.proconsult.es


Projektbeschreibungen:

  • „„Kunde: Premium Almería
  • Durchgeführte Maßnahmen:
    • PowerStudioScada Softwareanwendung
    • Installation des Solar-Nachführsystems SUN TOWER
    • Installation des Photovoltaik-Schutzdachs PVing PARKS für 4 Plätze
    • Montage einer Ladestation für Elektrofahrzeuge RVE2-P
  • „„Installierte Photovoltaikleistung: 21 kW
  • „„Inbetriebnahme: Juni 2014
  • „„Standort: Huércal, Almería (Spanien)
Premium Almería
  • Kunde: Frutas Escobi
  • Durchgeführte Maßnahmen:
    • PowerStudioScada Softwareanwendung
    • Installation des Solar-Nachführsystems SUN TOWER
    • Installation des Photovoltaik-Schutzdachs PVing PARKS für 8 Plätze
    • Installation einer Dach-Solaranlage
    • Montage einer Ladestation für Elektrofahrzeuge RVE2-P
  • „„Installierte Photovoltaikleistung: 60 kW
  • „„Inbetriebnahme: September 2014
  • „„Standort: El Ejido, Almería (Spanien)
Frutas Escobi
  • Kunde: Hortofrutícola Las Norias
  • Durchgeführte Maßnahmen:
    • PowerStudioScada Softwareanwendung
    • Installation des Solar-Nachführsystems SUN TOWER
    • Installation des Photovoltaik-Schutzdachs PVing PARKS für 54 Plätze
    • Installation einer Dach-Solaranlage
    • Montage einer Ladestation für Elektrofahrzeuge RVE2-P
  • „„Installierte Photovoltaikleistung: 165 kW
  • „„Inbetriebnahme: Januar 2015
  • „„Standort: El Ejido, Almería (Spanien)
Hortofrutícola Las Norias

 

 

Diesen Artikel im PDF-Format herunterladen pdf es  en  de  fr  pl  pt

 
 

Mehr Informationen über Ladestationen für Elektrofahrzeuge

 
 

Mehr Informationen über Erneuerbare Energien

 

Sie können in der News-Bereich heraus überprüfen unsere News.
Darüber hinaus können Sie auch unsere Mitteilungen auf der Twitter-Seite von CIRCUTOR.

circutor32x32

Kontakt

CIRCUTOR, SA
Vial Sant Jordi s/n, 08232
Viladecavalls (Barcelona) Spain
Tel: (+34) 93 745 29 00
Fax (+34) 93 745 29 14

Technischer Service

(+34) 93 745 29 19

SAT

© 2015 circutor.com. Alle Rechte vorbehalten.